Amicale F

 
Aktivitäten der Amicale »
Französisch am Bunsen » EV FranzBiling » Amicale F » Links »

 

Französisch als erste Fremdsprache

 

Für das bilinguale Französischlernen sprechen viele gute wirtschaftliche, sprachdidaktische und kulturelle Argumente:

 

Gute Französischkenntnisse können die beruflichen Aussichten entscheidend verbessern, denn

 

 

  • weltweit sprechen mehr als 160 Millionen Menschen Französisch.
  • Französisch ist neben Englisch die wichtigste Sprache in internationalen Organisationen wie EU und UNO.
  • Frankreich und Deutschland sind füreinander mit Abstand die wichtigsten Handelspartner (rund 800.000 Menschen finden durch die deutsch-französischen Geschäftsbeziehungen einen Arbeitsplatz).
  • „Englisch allein genügt nicht!“ Personalchefs fragen immer häufiger nach Mitarbeitern, die in einer weiteren Fremdsprache mehr als nur ein Konversationsniveau beherrschen.
 

Französisch als Eingangssprache bietet die Vorteile eines „modernen Latein“, denn

 

 

  • Französisch hat (ähnlich wie Latein) eine klare Struktur und eine stark ausgeprägte Grammatik, kann aber als lebende Fremdsprache sofort die natürliche Kommunikationsbereitschaft der jungen Schülerinnen und Schüler nutzbar machen.
  • durch das Erlernen einer hochdifferenzierten nicht-germanischen Sprache wird das Bewusstsein für grammatische Phänomene geschult und das Erlernen der nächsten Fremdsprache Englisch erleichtert.
  • Französisch ist nützliche Brückensprache zu Latein und allen romanischen Sprachen und liefert das Grundgerüst für deren Grammatiken.
  • Sprachdidaktiker meinen, dass nur mittels einer stark strukturierten Eingangssprache wie Französisch Vorausset­zungen für echte Mehrsprachigkeit geschaffen werden.
 

Gute Französischkenntnisse können eine menschliche, kulturelle und intellektuelle Bereicherung bieten, denn

 

 

  • sie ermöglichen den Zugang zu einer der reichsten Kulturen in Europa.
  • sie erlauben es, Literatur, Theater und Filme aus Frankreich im Original kennen zu lernen.
  • sie sind Voraussetzung für ein Studium in Frankreich oder für einen integrierten deutsch-französischen Studiengang.
  • sie erlauben es, französische Lebensart direkt, ohne sprachliche Umwege zu erfahren.
  • sie sind Voraussetzung für problemlose Begegnungen mit Partnern und Freunden im anderen Land.
  • sie machen Reisen nach Frankreich, ob in den Ferien oder im (beruflichen) Alltag zur sprachlichen Selbstverständlichkeit.
 

 

 

 

     ©Amicale F    Webimpressum    zur Startseite